Mein Weg………heile ich? NEIN, ich gebe Ihnen Impulse..

…..hm, das stimmt. Was habe ich mir davon erwartet? In meinem tiefesten Inneren hatte ich wirklich die Vorstellung, Menschen mit natürlichen Therapiemethoden zu heilen. Da ich mein ganzes Leben, seit meiner Kindheit von chronischen Krankheiten begleitet werde, ist Krankheit und der Mensch,  für mich das spannenste Thema was es gibt. Im Jahre 2003 begann ich meine Ausbildung zur klassischen Homöopathin , sie war sehr spannend, da wir sehr genau die Arbeitsweisen der alten homöopathischen Meister betrachteten  und studierten.

Achtsamkeit in der Homöopathie

Mein Lehrer Jürgen Stegmeier legte sehr viel Wert auf eigenständiges Denken und Beobachten. Praktische Übungen  schulten mich in Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Jedes homöopathische Mittel hat seine eigene Wirkung und seine ganz eigene Seele. Es gibt so viel mehr, als das was uns unsere Wahrnehmung zeigt. Parallel dazu habe ich die Ausbildung zur Heilpraktikerin in der der Verbandschule für deutsche Heilpraktiker in Nürnberg begonnen. Es wird immer sehr viel über diese Ausbildung diskutiert, doch niemand weiß so wirklich darüber Bescheid. Die Ausbildung und die Prüfung der Heilpraktiker bezieht sich rein auf schulmedizinische Themen. Es wird Anatomie, Pathologie, Physiologie und Psychologie gelehrt und dann von dem zuständigen  Amtsarzt des Gesundheitsamtes in einer schriftlichen und dann mündlichen Prüfung abgenommen. Alle naturheilkundlichen Therapien sind freigestellte und selbst gewählte Zusatztherapien. Mein Einstieg war die Homöopathie, da sie bei meinen Kindern so wundervoll geholfen hat. Ich habe sehr viele Bücher über die Arzneimittel und die homöopathischen Altmeister angefangen bei Samuel Hahnemann, Kent , Vermeulen, Boger, Clark uvm. studiert.

All diese Menschen haben großartige Entdeckungen und Studien gemacht und uns Ihre Erfahrungen überlassen. Das einzige was mich an dieser Arbeitsweise bis heute stört ist der Ausdruck: „Klassische“ Homöopathie,das Wort „klassisch“ steht für mein Verständnis gleich mit Stillstand, klassisch – keine Weiterentwicklung!

Craniosacraler Therapie

Nach drei Jahren Homöopathie wurde mein Augenmerk auf eine weitere sehr spannende Therapie gelenkt. Die Craniosacrale Therapie! In meinem Ausbildungsinstitut wurde zuerst über mich gelacht, da ich stets als sehr lebendige und redselige Kollegin im Kreise meiner Kolleginnen und Kollegen wahrgenommen wurde. Die Craniosacrale Therapie ist eine Therapie der Stille und der Entspannung, unmöglich für mich, so sah das mein Umfeld. Doch ich wollte mehr wissen und habe mich zur Ausbildung in Craniosacraler Therapie bei Joachim Wenk angemeldet. Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte Form der aus der Osteopathie. Unser Körper ist ein Wunderwerk.

Alle unsere Körperzellen verfügen über ein Zellgedächtnis. Alle Erlebnisse, Traumen psychischer und physischer Form werden in unseren Zellen abgespeichert. Zentraler Ansatzpunkt ist der Liquor (die Gehirnflüssigkeit) unseres Gehirns. Der Liquor umspült unser Gehirn und auch unser Rückenmark. Er ernährt unser Nervensystem und schützt es auch vor Stössen. Die Gehirnflüssigkeit wird im Gehirn gebildet und verfügt über einen eigenen Rhythmus der so das Nervensystem von Kopf (Cranio) bis zum Steißbein (Sakralgelenk) gut polstert und versorgt. Dieser Rhythmus ist von usnerem Puls, unserem Herzschlag und unserer Atmung unabhängig. In einem Zustand von tiefer Entspannung kann dieser Rhythmus angehalten werden. Dieser Zustand heißt Stillpoint, nach dem Entdecker Dr. Andrew Taylor Still benannt. Kommt es zum Stillstand des Craniosacralen Rhythmus können sich die Zellen unter sanften Berührungen und Bewegungen von ihren Blockaden jeglicher Art befreien. John E. Upledger ( einer der bekanntesten Craniosacraltherapeuten) hat das auch das sehr schön in seinem Buch “ Der innere Heiler“ beschrieben. Mit der Craniosacralen Therapie komme ich natürlich in die innersten Bereiche, die je nach Leben und Erlebnissen der Patienten sehr unterschiedlich ausfallen. Der Körper hilft sich selbst und ist sehr dankbar für diese Entlastungen.

Ich liebe diese Therapie, da ich sie jederzeit und nur mit meinen Händen durchführen kann. Meine Kollegen und Kolleginnen wurden auch eines besseren belehrt und mussten mit Erstaunen ihre Vorurteile gegenüber meiner Person zurücknehmen. Diese Ausbildung hat sehr viel Spaß und neue Erkenntnisse gebracht. 2008 begann mein Praxisalltag. Homöopathie und die Craniosacrale Therapie waren meine ersten Therapiesäulen.

Ohrakupunktur

Doch was sollte ich mit den Schmerzpatienten tun, die mit akuten Gelenkbeschwerden anriefen und in die Praxis kamen. Craniosacrale ist bei akuten Schmerzen nicht indiziert. Guter Rat war teuer, Homöopathie zu langsam. Ich dachte nach und entschied mich für diese Thematik für die Ohrakupunktur. Mein Weg führte mich zum Yase-Instiut und Jan Seber, dort lernt ich, wie einfach und effektiv die Ohrakupunktur im orthopädischen Bereich einsetzbar ist. Mit der  Injektmethode wurde das Ganze zu einer sehr schnellen und einfach anwendbaren runden Sache. Seitdem setze ich bei orthopädischen Problemen meiner Patienten gerne die eine oder andere Nadel am Ohr und ergänze die Therapie homöopathisch, spagyrisch und manuell mit Vitalwellen oder der altbewährten Schröpftherapie. So war der orthopädische Teil meiner Praxis abgedeckt, dachte ich zumindest damals.  Und es ging weiter, meine Allergien, mein Asthma sowie meiner Neurodermitis ging es mit meinem Wissen etwas besser, das Endergebnis war für mich jedoch noch unbefriedigend.

book-1014197_1920

ClusterMedizin

Meine Neugierde kannte keine Grenzen, es musste doch noch etwas geben, was tiefer in den Menschen blicken lassen kann. Ich suchte und ich fand. Es war die ClusterMedizin. Ihr Erfinder Prof. Dr. Dr. Ulrich Heinz, Heilpraktiker, Philosoph und ein unvorstellbar guter Denker. Durch seine Komplemtärmedizin der ClusterMedizin lernte ich sehr vernetzt zu denken. Alles ist mit allem verbunden, es gibt Ursache und Wirkung, es ist alles schon da und in jeder Frage steckt die Antwort. Das  so in kurzer Form dargestellt. Ich halte die ClusterMedizin nach wie vor für eine sehr revolutionäre Behandlungsmethode, die über Musterabgleiche und eine Graphensprache dargestellte wird. Ich durfte Herrn Prof. Dr. Dr. Ulrich Heinz in mehreren Schulungen und auch auf eine Seminarreise nach Flores begleiten und konnte so mein Wissenspektrum über Geschichte, Evolution, die Natur und das Leben stark  vertiefen und bin dankbar das ich diese Begegnung in meinem Leben, die ich über vier Jahre geniessen durfte. Seine Spagyrik wird auch heute noch von seinem Wegbegleiter dem Apotheker Carsten Pötter weiterentwickelt und angewandt. Eine einzigartige Art der Spagyrik, die mir als Therapeut viele Möglichkeiten zur individuellen Behandlung meiner Patienten bietet.

Ja die ClusterMedizin, jetzt BewusstseinMedizin hält mich bis heute sehr in Ihrem Bann. Dann kreuzte eine weitere wundervolle Therapie meinen Weg.

Die Augendiagnose: „Schau mir in die Augen Kleines!“

Augen haben für mich eine ganz spezielle Faszination. Sie sind wunderschön, diese Farben und Variationen. Augen sind für mich die Fenster zu der menschlichen Seele. Einfach schön und ausdrucksvoll. Meine Ausbildung in Iridologie ( so nennt sich die Augendiagnose im Fachbereich)  habe ich beim Felke-Institut absolviert. Die Iridologie ist eine Lehre von Zeichen, die sich in den Augen jedes Menschen ablesen lassen. Das menschliche Auge bietet ohne chirurgischen Eingriff Einblicke in das Bindegewebe und die  organischen Zuständen eines Menschen. Ausschlaggebend für die Konstitution ist die Augenfarbe. Blauäuige Menschen haben mehr Belastungen im Bereich der lymphatischen Organe, braunäugige Menschen mehr im Bereich der Leber und der Gefäße. Grüne Augen stellen eine Mischform dar. Die Iridologie hat etwas magisches an sich, da Augen sehr ausdrucksstark sein können. In der Iridologie werden vor allem Komplexhomöopathika zur Regulation der Beschwerden eingesetzt. So kann der Körper gezielt unterstützt oder entlastet werden. So wurde die Iridologie zu einem weiteren Baustein in meiner Praxis. Wir befinden uns jetzt geschätzt im Jahr 2013,  meine Suche ging weiter. Meine Heuschnupfenallergie und mein Asthma wurden auf Grund der ClusterMedizin stark verbessert.

Was mir noch massiv blieb, waren die Nahrungsunverträglichkeiten und meine Neurodermitis. In der Naturheilkunde heißt es, was zuletzt auftritt geht zuerst und das was zuerst da war geht zuletzt. Durch meine Nahrungsunverträglichkeit wurde ich auf die Cellsymbiosistherapie nach Dr. med. Heinrich Kremer aufmerksam.

Cellsymbiosistherapie

Ein Therapie für unsere Zellen. Zuerst werden die Lebensmittel eliminiert die nicht vertragen werden, das erfolgt mit Hilfe eines speziellen Bluttests. Danach erfolgt ein weiterer Labortest aus Vollblut, der die Stoffwechsellage Ihrer Organe in ihrer Arbeitsweise zueinander darstellt. Sie erhalten einen kompletten Überblick was Ihren Zellen an Vitaminen und Mineralien zur vollständigen Funktion fehlen und wie sie ihre Defizite auffüllen können. Parallel ist eine Darmsanierung sehr zu empfehlen. Hiermit können gezielt alle Stoffwechselentgleisungen wieder korrigiert werden. Bei chronisch oder krebskranken Patienten wird bei dieser Therapie invasiv d.h.mit Infusionstherapie gearbeitet. Der ganze Prozess der Cellsymbiosistherapie wird mit einer psychologischen Behandlung abgerundet. Eine Therapie, die ich bei mir selbst auch angewandt habe und die mich für  einige Zeit zufrieden stellen konnte. Einen ganz spannende Begegnung bekam ich zu einer Frau als sich mein eigenes Leben durch meine private Trennung veränderte. Ich wurde durch eine Kollegin auf Dr. Elfrida Müllerr-Kainz aufmerksam gemacht. Sie leitet in Starnberg ein Institut für Gesundheits-  und Persönlichkeitsentwicklung. Ich nahm zu Ihr Kontakt auf und wurde somit zu etwas ganz einfachen im Leben geleitet. Sie lehrte mich die Lebens- und Naturgesetzte. Durch Herrn Prof. Dr.Dr. Ulrich Heinz waren  mir das Leben, die Evolution und die Naturgeschehnisse nicht unbekannt. Ich konnte auch mit der Sprache unseres Körpers umgehen. Erkrankungen drücken das Leiden unserer Seele aus. Erkrankungen zeigen uns die Schwachstellen unserer Psyche. Alte Muster, Konditionierungen, Religionen ´, Erziehung all diese Dinge prägen unser Leben und trotzdem ist der Ansatz von Frau Dr. Efrida Müller-Kainz ein anderer Weg zu Gesundheit.  Innerhalb von zwei Tagen hatte ich meine Nahrungsunverträglichkeit in Griff und das ohne jegliche Medikamentation.

Ich war mehr als verwundert, schließlich habe ich zehn Jahre Naturheilkunde und viele Ausbildungen mit einem wahnsinnigen Wissen aufgestaut und jetzt so etwas in zwei Tagen. Ich denke für Menschen, die nicht unter einer chronsichen Krankheit leiden ist meine Freude schwer nachvollziehbar.  Was war passiert ?  Ich verrate es Ihnen, Frau Dr. Elfrida Müller-Kainz ist für mich eine der diszipliniertesten Personen, die ich kennenlernen durfte. Sie lehrt die Natur- und Lebensgesetze.  Wir bestehen aus einer Seele und einem irdischen Körper.  Ihr Ansatz ist einfach. Sie kümmert sich gezielt um die seelische Weiterentwicklung Ihrer Patienten. Gesundet die Seele zieht der Körper nach und reguliert sich unter einer gesunden Ernährung (laktovegetable Ernährung) und einem gezielten  Darmaufbau von selbst.  Erkrankungen geben uns lediglich den Hinweis unser Leben zu verbessern.  Dieser Zustand ist durch Bearbeitung unserer Charaktereigenschaften möglich. In jeder Erkrankung verbergen sich Charakterschwächen, die auf eine dringliche Veränderung in unserem Leben hinweisen. Leider werden wir in unserem Leben in diesen Dingen nicht geschult. Es wird uns nirgends gelehrt,  das die Lösungen unserer Probleme in uns selbst liegen. Wir werden von klein auf darauf trainiert Lösungen im Außen zu finden. Es ist auch sehr einfach sich um alles andere zu kümmern, die eigene Person wird dabei vergessen und die Verantwortung für Gesundheit wird an Ärzte und Heilpraktikern abgegeben. Meine Erkenntnisse der letzten Jahre zeigen mir, das alles in uns liegt. Das Leben zeigt uns durch Erkrankungen was in unserem Leben verkehrt läuft.  Somit bekommen wir als Menschen durch Erkrankungen Hinweise besser auf unsere Intuition zu hören.

the-viaduct-1142692_1920

Intuition ist trainierbar,  jeden Tag.

In unserer hektischen und auf gewinnorientierten Welt jedoch nicht erwünscht. Der Mensch wird immer funktioneller und fremdgesteuerter, er verliert seine Individualität und Spritualität, arbeitet bis er umfällt, um sich dann von seinem Geld wieder Gesundheit zu kaufen, die ihn noch kränker macht. Durch meinen eigenen Weg durch den Dschungel der Schulmedizin ( bis zur Chemotherapie) und durch meine Ausbildungen als Heilpraktikerin bin ich für mich in meiner Mitte angekommen. Es gibt keine Zufälle auf der Welt. Durch die Kenntnisse der Lebens- und Naturgesetze, sowie der BewusstseinMedizin kann ich mein Leben und meine Erkrankungen rückwärts verstehen. Leben ist ein Lernprozess, auch Sie können ihr Leben so annehmen und aktiv daran arbeiten.  Das heißt: Verantwortung für die eigenen Person zu übernehmen, sich aktiv um das Wohlergehen des eigenen Körpers kümmern und sich die Kenntnisse der Lebens- und Naturgesetzte anzueignen. Somit werden Sie frei, unabhängig und gesund. In meiner Praxis erhalten meine Patienten Impulse für ihre Gesundheit, d.h. Klärung der Ursache, wieso bin ich krank?  Was kann ich an meinen Verhalten ändern und verbessern?  Jede Behandlung ist individuell. Da hinter jeder Erkrankung ein Aufruf zur seelischen Selbstverbesserung steht setze ich Arzneimittel sehr sparsam ein, denn Gesundheit entsteht durch richtiges Denken und Handeln!

Meine Lebensaufgabe ist es Menschen mit Hilfe der Natur- und Lebensgesetze eine Unterstützung zur Erkenntnis Ihrer eigenen Persönlichkeit, zu mehr Vitalität und zu Ihrer Gesundheit zu verhelfen. Ich sehe mich nicht als Heilpraktikerin, ich praktiziere kein Heil, heilen können Sie sich nur selbst. Manchmal nenne ich mich spirituelle Lehrerin mit Zusatzausbildung Heilpraktikerin. Mein eigener Weg war sehr kompliziert um schließlich wieder bei der Einfachheit und Klarheit anzukommen. Die Natur besitzt die stärkste Heilkraft! Es ist alles da um gesund und glücklich zu werden, es möchte entdeckt werden. In kleinen Schritten kommen auch Sie aus dem Strudel Ihrer alten Muster, Verstrickungen und Gewohnheiten und werden Hauptdarsteller ihres Leben. Sie werden verwundert sein, denn wenn sich eine Person bewusst verbessert, tut es Ihr Umfeld ganz von selbst!

Grundvoraussetzung:

Sie wollen gesund werden und Sie schenken mir Ihr Vertrauen!

Für alle diese Erkenntnisse habe ich sehr lange gebraucht, ich möchte ich mich bei meiner Familie, meinem Exmann  und meinen Kindern, meinen Lehrern und beruflichen Begleitern, meinen Patienten und allen Menschen, die mich auf meinen Weg begleitet haben, von denen ich lernen durfte und für Ihre unermessliche Geduld, die sie mir entgegengebracht haben recht herzlich bedanken.

Jeder Mensch der uns begegnet hat einen Sinn:

er ist ein Geschenk, eine Herausforderung oder eine Lehre!

Ergänzend zu meiner Praxis werde ich Menschen die Möglichkeit geben, gemeinsam in Form von einem Urlaubsseminar mehrer Tage mit mir zu verbringen, dazu finden Sie in Kürze mehr auf meiner Homepage.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s